Der Bettelstudent

7. April 2017

Der Bettelstudent


Termin Details

Dieser Termin endet am 27 Mai 2018


Operette von Carl Millöcker, Libretto von Richard Genée

Der Bettelstudent gehört zu den erfolgreichsten österreichischen Operetten, was in erster Linie Carl Millöckers köstlicher, spritziger Musik zu verdanken ist. Mit Gassenhauern wie “Ach ich hab sie ja nur auf die Schulter geküsst” oder dem wunderbaren Duett “Mit der Liebe Fessel binden” gelang Millöcker der Spagat zwischen großartiger Unterhaltung und herausragender Komposition.

Die Wiener Sopranistin Isabella Kuess singt in dieser Produktion die verarmte Gräfin Palmatica Nowalska. Deren einziger Wunsch im Leben ist es, ihre beiden hübschen Töchter standesgemäß zu verheiraten. Vor den politischen Wirren der Besatzung Polens kein leichtes Unterfangen.

Die Rolle der Palmatica ist traditionell eine reifere Partie, die durch die junge Sopran-Besetzung eine spritzige Neuauflage erfährt. Wenn sie ihren Töchtern im Terzett „Einen Mann hat sie gefunden“ ihre Sicht auf das Leben und die Ehe erklärt, verstehen wir plötzlich, weshalb die Damen des Hauses Nowalska mit derart „schlagkräftigen“ Argumenten gegen Oberst Ollendorf vorgehen.

Doch auch die politische Seite der Operette kommt in dieser Inszenierung von Regina Schörg nicht zu kurz. Der revolutionäre Hintergrund des Stückes tritt klar hervor und doch verliert das Stück dabei nichts von seinem funkelnden Witz und Charme.

 

Handlung

Krakau 1704: Oberst Ollendorf, ein Offizier der deutschen Besatzung, versucht, sich an Laura, die junge schöne Tochter der Fürstin Nowalska heranzumachen. Für seine Mühe kassiert er eine Ohrfeige. Als Rache für diese Ehrenkränkung spinnt er eine perfide Intrige. Er bietet zwei inhaftierten Studenten ihre Freiheit und eine Summe Geld, um sie den Nowalskas als Fürst Wybicki und sein Sekretär vorzustellen. Der Plan gelingt, die Mädchen verlieben sich. Auch Symon und Jan verlieben sich in die Mädchen.

Schon bald feiert Laura Hochzeit mit Symon, den sie für den Fürsten hält. Symon will ihr die die Wahrheit über sich sagen, er wird aber von Jan zurückgehalten, der dadurch seine politischen Bemühungen gefährdet sieht. Er plant eine Revolution, um den polnischen König zurückzubringen und die Besatzer zu entmachten.

Auf der Hochzeit enthüllt Ollendorf die Wahrheit über den Bettelstudenten. Laura bricht zusammen und Symon flieht. Wöhrend Ollendorf sich Laura erfolglos als Tröster anbietet, gelingt in vorwitzigen politischen Schachzügen die Revolution und einem Happy End steht nichts mehr im Wege.

Witzig, gerissen und urwienerisch präsentiert das österreichische Operettenensemble Oper@Tee die Wiederaufnahme dieses Publikumshits beim St. Peterer Operettenfrühling im Festsaal des Schlosses St. Peter in der Au.

 

Ausführende:

Sängerinnen und Sänger des Ensembles Oper@Tee
Salonorchester-Frank-Lippe

Weiterführende Informationen und Tickets:

http://www.carlzeller.at/

 

By Isabella Kuëss Share: